DVMB Landesverband Bayern e.V.

Die Bundesdelegiertenversammlung der DVMB

Die Bundesdelegiertenversammlung der DVMB vom 16. bis 17. Juni fand dieses Jahr in Oberhof in Thüringen statt.
Wie immer standen viele Programmpunkte auf dem Plan.

Gleich zum Anfang der Veranstaltung begrüßte der Bundesvorsitzende Franz Gadenz
den DVMB-Forschungspreisträger 2012 Dr. Denis Poddubnyy von der Charite Berlin.

mehr...

 

Archiv

Im Archiv finden Sie ältere Artikel aus allen Rubriken.

 

22. Bayerisches Bechterew-Volleyball-Turnier in Ingolstadt

von Wolfhard Hinz, Schriftführer im LV Bayern der DVMB
Aus allen Himmelsrichtungen waren sie Mitte Mai nach Ingolstadt angereist:
Zwei Teams aus Würzburg, die Bamberger, die Regensburger, die Augsburger, die Straubinger, die Traunreuter,
als Nicht-Bechterewler die Ingolstädter Naturisten und – als Gastgeber – die Ingolstädter Bechterew-Volleyballer.

mehr...

 

30 Jahre DVMB-Gruppe Ingolstadt

Mit drei Jahrzehnten an Aktivitäten gehört die Ingolstädter Gruppe zu den Bechterew-Pionieren nicht nur in Bayern, sondern auch im gesamten Bundesgebiet. Am 27. November 2010 bot eine beeindruckende Jubiläumsfeier Gelegenheit für eine Rückschau.

mehr...

 

Volleyball als Therapie

Am 7. Juni 2008 war es so weit, die Gruppe Passau war Gastgeber für das 18. Bayerische Bechterew-Volleyballturnier. Neun Mannschaften stellten sich diesem alljährlich stattfindenden fröhlichen Wettstreit. Oberbürgermeister Jürgen Dupper und der Vorsitzende der örtlichen Therapiegruppe Franz Kellberger begrüßten die Spieler und die mitgereisten Schlachtenbummler.

mehr ...

 

Erfahrungsbericht einer Bechterew Betroffenen

Von Christina Schneider, Ansprechpartnerin für Frauen und Familie der DVMB LV Bayern e.V.

mehr ...

 

"Lasst uns darüber reden" in Lauf

Ganz locker tauschten wir in den ersten Stunden unsere Gedanken und Erfahrungen aus. Man merkte gleich, wir sind auf einer Welle, und wir waren uns auch gleich sympathisch.

mehr ...

 

"Lasst uns darüber reden" in Würzburg

20 Damen hatten sich angemeldet, 12 kamen. Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, können wir nur sagen, schade! Ich persönlich kannte nur eine Person in diesem Kreis. Aber die Atmosphäre wurde ganz schnell locker, warm und einfach angenehm. Wir fühlten uns gleich wohl und am richtigen Platz.

mehr ..