DVMB Landesverband Bayern e.V.

31. Bayerisches Bechterew-Treffen und Mitgliederversammlung in Pfaffenhofen a.d. Ilm

Der Vorsitzende, Dr. Eckhard Pfeiffer, begrüßte die Mitglieder der DVMB und deren Angehörige und erwähnte hier insbesondere die Ehrenmitglieder Prof. Dr. Ernst Feldtkeller, Wolfgang Klimsch und Franz Gadenz.
Der Bundesvorsitzende der DVMB, Peter Hippe, sprach Worte der Begrüßung und auch Landrat Martin Wolf und Bürgermeister Thomas Herker von Pfaffenhofen a.d. Ilm würdigten die Leistungen der Selbsthilfegruppe, vor allem der ansässigen Gruppe,
und gratulierten dieser zum 25-jährigen Jubiläum. Mit einer Gedenkminute wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

Ein Geschenkkorb mit vielen gesunden Zutaten
Ein Geschenkkorb mit vielen gesunden Zutaten

Zum Thema „Gesunde Ernährung bei Morbus Bechterew“ referierte Frau Dr. Lind-Albrecht. In den Blickpunkt wurden die Grundpfeiler der antientzündlichen Ernährung gestellt.

  1. Reichtum an den Omega-3-Fettsäuren EPA/DHA (enthalten vor allem in fettem Fisch) wirkt an den Zellen entzündungshemmend.
  2. Möglichst wenig Zufuhr von Arachidonsäure (enthalten in Fleisch, Wurst, Sonnenblumenöl)  stimuliert Entzündungsvorgänge zum Positiven hin!
  3. Mineralstoffe und Spurenelemente (enthalten in Kräutern, Gemüse und Milch) sind wichtig für Muskeln und Knochen und den Energiestoffwechsel.
  4. Vitamine sind unter anderem förderlich für das Immunsystem, die gesunde Abwehr und die Beseitigung von freien Radikalen i.S. eines „Entzündungsabfalls“.
  5. Sekundäre Pflanzenstoffe sind enthalten in Kräutern, Gewürzen, Obst und Grüntee. Sie können antientzündlich wirken, vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen und den Cholesterin-Fettstoffwechsel verbessern.
  6. Unterstützung einer gesunden Darmflora kann vor allem mit bestimmten Joghurtkulturen erreicht werden.
Hauptsache man bewegt sich
Hauptsache man bewegt sich

Der lockere Vortrag von Frau Dr. Lind-Albrecht wurde auf ihren ärztlichen Rat hin mit aktiver Bewegung unterbrochen. Das FrauenNetzWerk des LV übernahm die Animation und alle machten mit.

Im Anschluss an diesen Vortrag nahm Dr. Pfeiffer Ehrungen für Verdienste im Landesverband Bayern vor. Die Ehrennadel in Silber wurde Marianne Hajek/Pfaffenhofen und Thomas Röder, Vorstandsmitglied des Landesverbandes Bayern, überreicht. Mit der Verdienstnadel des Landesverbandes konnten mehrere Mitglieder ausgezeichnet werden: Hilbert Heilmann/Bad Brückenau, Gerti Kaiser/Forchheim, Gudrun Kias und Thomas Mack/ Hof, Werner Richter/ Mühldorf und Franz Schiessl/ Schwandorf.

Verdienstnadel des Landesverbandes/Ehrennadel in Silber
Verdienstnadel des Landesverbandes/Ehrennadel in Silber

Wie bei jeder Mitgliederversammlung gibt es bestimmte Punkte, die vom Vereinsgesetz vorgeschrieben sind und die entsprechend eingehalten wurden. Ein ausführlicher Bericht des Vorsitzenden über das letzte Jahr legte Zeugnis ab über das Geschehen in unserem Verein. Die wichtigsten Punkte wurden mittels Leinwand-Projektion zusammengefasst und näher erläutert. Dr. Eckhard Pfeiffer bedankte sich für die geleistete Arbeit der Gruppensprecher und seiner Vorstandskollegen Er würdigte außerdem die finanzielle Unterstützung des Freistaates Bayern und der Krankenkassen. Abschließend berichtete Christina Schneider über Aktionen des Frauen-Netzwerkes und stellte das Veranstaltungsprogramm für 2014 vor.

Schatzmeister Walter Nerb gab einen anschaulichen Kassenbericht und beantwortete zusammen mit den Vorsitzenden Fragen dazu. Die gewählte Rechnungsprüferin Bettina Schlitt würdigte, auch im Namen von Ulrich Rau, die ordnungsgemäße Arbeit und empfahl die Entlastung des Vorstandes. Dieser wurde ohne Gegenstimmen entlastet.

Es folgte die Wahl der 15 Delegierten und ihrer Stellvertreter. An der Wand im Tagungslokal wurden mittels Lichtbild und Kurzbeschreibung 34 Kandidaten zur Wahl der Delegierten des Landesverbandes Bayern vorgestellt. An 147 stimmberechtigte Mitglieder wurde ein dafür vorbereiteter Wahlzettel verteilt. Das Ergebnis finden Sie auf unserer Internetseite im Mitgliederbereich. Vielen Dank an alle, die sich für diese Delegiertenwahl zu Verfügung gestellt haben.

Mit einem lachenden und weinenden Auge
Mit einem lachenden und weinenden Auge

Peter Hippe übernahm vorübergehend den Vorsitz und leitete die Wahl des Vorstandes. Diese wurde durch den vorzeitigen Rücktritt des
1. Vorsitzenden und des Schriftführers erforderlich. Als 1.Vorsitzender wurde Hans-Peter Kehlenbach gewählt, als Schriftführer Thomas Röder und als neue Beisitzerin Hannelore Weitbrecht.

Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Dr. Eckhard Pfeiffer und Wolfhard Hinz dankte der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Klimsch. Der lang anhaltende Beifall bestätigte die Würdigung der jeweils großen Leistung.

Auf ein Wiedersehen in Regensburg 11. Oktober 2014
Auf ein Wiedersehen in Regensburg 11. Oktober 2014

Im Anschluss an das Treffen konnten wir in Stadtführungen Pfaffenhofen, seine Geschichte und Baudenkmäler kennenlernen. Wir bedanken uns sehr für die gute Aufnahme im Stockerhof. Den aktiven Helfern der Gruppe Pfaffenhofen danken wir für ihre Unterstützung vor und während des Treffens. Wir laden Sie hiermit jetzt schon zu unserem nächsten Bayerischen Bechterew-Treffen ein.

Der neu gewählte Vorstand des Landesverbands (von links nach rechts): Walter Nerb, Sabine Schmitt, Thomas Röder, Angelika Kreitmeier, Hannelore Weitbrecht, Hans-Peter Kehlenbach, Christina Schneider, Wolfgang Klimsch.
Der neu gewählte Vorstand des Landesverbands (von links nach rechts): Walter Nerb, Sabine Schmitt, Thomas Röder, Angelika Kreitmeier, Hannelore Weitbrecht, Hans-Peter Kehlenbach, Christina Schneider, Wolfgang Klimsch.