DVMB Landesverband Bayern e.V.

Chronik von 1992 des DVMB-Landesverbands Bayern e.V.

25. Januar Vorstandssitzung
in Ingolstadt, Restaurant "Dampflok"
4./5. April Gruppensprechertreffen
im Hotel Gäubodenhof im Stadtzentrum von Straubing mit einem Referat von Ingrid Liberty, Referentin im Diakonischen Werk Westfalen, über "Finanzierungsmöglichkeiten für Bechterew-Gruppen"
16. Mai Jubiläumstreffen "10 Jahre Landesverband Bayern"
in der Kurfürstlichen Reitschule Ingolstadt (siehe Bechterew-Brief Nr. 48 S. 56) mit Mitgliederversammlung, einer Rückschau des Landesverbandsvorsitzenden Prof. Dr. Ernst FELDTKELLER, München, auf "10 Jahre DVMB-Landesverband Bayern" und einem Festvortrag von Prof. Dr. med. Hartwig MATHIES, Bad Abbach; "Zur Geschichte des Morbus Bechterew"
Nachmittags Besichtigung der Landesgartenschau im "Klenze-Park"
Bei der Mitgliederversammlung wurden an Stelle von Erwin Koch und Werner Scholz in den Vorstand gewählt:
Franz GADENZ, Sprecher der Gruppe Berchtesgadener Land, und
Josef HAJEK, Sprecher der Gruppe Pfaffenhofen.
Zu Rechnungsprüfern wurden gewählt: Dr. Gerhard Lukasczyk aus Bobingen bei Augsburg und Alfred Mittelberger aus München.
17. Mai Therapeutenfortbildung
in München in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft medizinischer Assistenzberufe für Rheumatologie (GmAR)
13. Juni Wissenschaftliches Symposium über die bisherigen Ergebnisse der Neurokognitiven Therapie bei Spondylitis ankylosans
im Eden-Hotel München mit Referaten von
Dr. phil E. WÜST, München, über die Methode der Neurokognitiven Therapie,
Dr. med. Andreas PILGER, München, über die Therapieergebnisse aus der Sicht des begleitenden Rheumatologen, und von vier Patienten über das Therapieergebnis aus der Sicht von Betroffenen
Moderation: Prof. Dr. Ernst Feldtkeller
26. September Vorstandssitzung
in Ingolstadt, Restaurant "Dampflok"
24. Oktober Therapeutenfortbildung in München in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft medizinischer Assistenzberufe für Rheumatologie (GmAR)
14./15. November Rechtsseminar für Gruppensprecher im Hotel Windmühle in Ansbach mit einer Einführung in das Sozialrecht durch die DVMB-Justitiarin Meike SCHOELER
Gruppengründungen: Zu den 35 bereits Anfang 1992 bestehenden Gruppen kam während des Jahres keine weitere Gruppe hinzu.
Festvortrag von Prof. Dr. med. Hartwig Mathies

Beim Jubiläumstreffen "10 Jahre DVMB-Landesverband Bayern" am 16. Mai 1992 in der Kurfürstlichen Reitschule Ingolstadt: Festvortrag von Prof. Dr. med. Hartwig Mathies, Bad Abbach "Zur Geschichte des Morbus Bechterew" Auf die Leinwand projiziert: Prof. Wladimir Bechterew, nach dem die Krankheit in Nord-, Ost- und Mitteleuropa benannt wird. (Aufnahme: Erwin Koch)

Zurück zur Chronik-Übersicht