DVMB Landesverband Bayern e.V.

Chronik von 1994 des DVMB-Landesverbands Bayern e.V.

29. Januar Vorstandssitzung
in Ingolstadt, Restaurant "Dampflok"
16./17. April 12. Bayerisches Bechterew-Treffen
im Haus Hochland in Kempten mit Mitgliederversammlung und einem Referat von Prof. Dr. med. Gerd KÖHLER, Hessing-Kliniken Augsburg, über "Gelenkoperationen bei entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen"
Nachmittags Besichtigung der Altstadt unter Führung der Mitpatientin Susanne Riegg und der Prunkräume der fürstäbtlichen Residenz unter Führung des Gymnasiallehrers Steigelmann.
Sonntagvormittag Führung durch den Archäologischen Park Cambodunum mit den Resten der Römerstadt und einem rekonstruierten gallorömischen Heiligen Bezirk (siehe Bechterew-Brief Nr.58 S. 70-72)
Bei der Mitgliederversammlung wurden alle 7 Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt.
Auch die Rechnungsprüfer wiedergewählt.
16. Juli Therapeutenfortbildung
in Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft medizinischer Assistenzberufe für Rheumatologie
1./2. Oktober Gruppensprechertreffen
in der Zentralklinik Bad Berka bei Weimar und in Apolda, gemeinsam mit dem Landesverband Thüringen, mit einem Referat von Dr. Heinrich BÖHM, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Bad Berka, über "Operative Behandlungsmöglichkeiten bei Morbus-Bechterew-Patienten" und ausführlichem Erfahrungsaustausch alter und neuer Gruppensprecher
Sonntagvormittag Besichtigung der Weimarer Altstadt unter Führung von Dr. Lutz Lincke
(siehe Bechterew-Brief Nr. 59 S. 69-72)
Oktober Helmut VETTER
wird in Bayreuth (Sitz der Regierung von Oberfranken) mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet (siehe auch Bechterew-Brief Nr. 59 Seite 33)
29. Oktober Vorstandssitzung
in Ingolstadt, Restaurant "Dampflok"
25. November DVMB-Gründer Herbert HÜMMER
wird in Würzburg (Sitz der Regierung von Unterfranken) mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet (siehe auch Bechterew-Brief Nr. 60 Seite 59)
Gruppengründungen: Zu den 37 bereits Anfang 1994 bestehenden Gruppen kam während des Jahres eine weitere Gruppe hinzu in
Eggenfelden (Niederbayern). Gründungs-Gruppensprecherin ist Frau Renate Maier.
Andererseits verloren wir durch dem Tod des Gruppensprechers Andreas Ebenbeck im November 1993 unsere Gruppe in Mühldorf/Altötting, da sich dort kein neuer Gruppensprecher fand.
Teilnehmer am 12. Bayerischen Bechterew-Treffen bei der Führung durch den Archäologischen Park Cambodunum

Teilnehmer am 12. Bayerischen Bechterew-Treffen am 16./17. April 1994 in Kempten bei der Führung durch den Archäologischen Park Cambodunum mit den Resten der Römerstadt und einem rekonstruierten gallorömischen Heiligen Bezirk am Sonntagvormittag (Aufnahme: Ernst Feldtkeller)

Zurück zur Chronik-Übersich