DVMB Landesverband Bayern e.V.

Folgende Mitglieder des DVMB-Landesverbands Bayern wurden für ihre Verdienste um das Wohl anderer mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

 

 

Helmut Vetter aus Bad Rodach (rechts) empfing 1994 in Bayreuth das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Regierungspräsident Dr. Erich Haniel
Helmut Vetter (†2014) aus Bad Rodach (rechts) empfing 1994 in Bayreuth das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Regierungspräsident Dr. Erich Haniel
Herbert HÜMMER aus Schweinfurt empfing 1994 in Würzburg das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die DVMB
Herbert HÜMMER (†2011) aus Schweinfurt empfing 1994 in Würzburg das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die DVMB
Prof. Dr. Ernst FELDTKELLER empfing 1995 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand der damaligen bayerischen Sozialministerin Barbara Stamm
Prof. Dr. Ernst FELDTKELLER empfing 1995 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand der damaligen bayerischen Sozialministerin Barbara Stamm
Wolfgang SEITZ aus Ingolstadt empfing 1997 in München das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Staatssekretär Dr. Gerhard Merkl
Wolfgang SEITZ aus Ingolstadt empfing 1997 in München das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Staatssekretär Dr. Gerhard Merkl
Erwin KOCH empfing 1998 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand des unterfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Franz Vogt in Anwesenheit des Königsberger Bürgermeisters Kurt Sieber , zu dessen Gemeinde Unfinden gehört
Erwin KOCH (im Vordergrund, rechts seine Frau) empfing 1998 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand des unterfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Franz Vogt (links) in Anwesenheit des Königsberger Bürgermeisters Kurt Sieber (hinten), zu dessen Gemeinde Unfinden gehört
Wolfgang KLIMSCH (Mitte, rechts seine Frau) empfing 1998 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand der bayerischen Staatsministerin für Bundesangelegenheiten, Frau Professor Ursula Männle
Wolfgang KLIMSCH (Mitte, rechts seine Frau) empfing 1998 das Bundesverdienstkreuz aus der Hand der bayerischen Staatsministerin für Bundesangelegenheiten, Frau Professor Ursula Männle (links)
Aushändigung des Ordens durch den Landrat des Landkreises Schweinfurt, Florian TÖPPER (rechts) und den stellvertretenden Landrat Paul HEULER (links) .